webinar register page

Webinar banner
Die Krise als Treiber des Wandels! Neue Regeln, neue Werte, neue Perspektiven
Während sich viele Unternehmen noch mitten in der digitalen Transformation befanden, löste die COVID-19 Pandemie plötzlich und unerwartet eine globale Krise auf verschiedenen Ebenen aus, die schnelle und flexible Lösungen erfordert.

Hierbei wird deutlich, wie vernetzt und abhängig wir von globalen Lieferketten sind, wie wichtig Digitalisierung und Digital Leadership sind und welche Werte wir für immer schnelleres Wachstum vielleicht auch über Bord geworfen haben. Um der Krise zu begegnen, wurden neue Regeln geschaffen. Doch was bleibt, wenn die Krise geht? Werden wir uns auf alte Werte besinnen und die Notwendigkeit sehen, auch andere Perspektiven einzunehmen, um nachhaltig erfolgreich zu sein?

Gemeinsam mit unseren Referenten möchten wir Ihnen Einblicke und Denkanstöße geben, wie Sie Ihr Unternehmen durch die Krise navigieren und die neuen Herausforderungen angehen können. Denn wir begreifen die Krise als Treiber eines teils schon lange nötigen Wandels – sei es die Digitale Transformation und der damit verbundene Kulturwandel oder die Notwendigkeit, Nachhaltigkeit in die DNA des Unternehmens aufzunehmen, um die Klimakrise nicht noch weiter zu beschleunigen und der unternehmerischen wie auch der gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden.
Webinar logo
* Required information
Loading

Speakers

Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer & Dr. Silke Bartsch
Begrüßung und Einführung; Vortrag Dr. Silke Bartsch: Leadership in Zeiten von Krise und digitaler Transformation @Institut für Marketing, LMU München und Vorstand FGM Fördergesellschaft Marketing e.V.
Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer ist Ordinarius für BWL und Marketing an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Als einer der Pioniere im deutschsprachigen Raum setzt er sich seit 30 Jahren in zahlreichen wissenschaftlichen und praxisorientierten Veröffentlichungen, Projekten und Vorträgen mit Fragen der Kundenorientierung, der marktorientierten Unternehmensführung, des Dienstleistungsmarketing und der Markenführung auseinander. Dr. Silke Bartsch forscht zum Dienstleistungsmanagement mit Fokus auf die Digitalisierung von Dienstleistungen, der digitalen Transformation und der Gestaltung der digitalen Customer Experience. Neben Forschung und Lehre an verschiedenen internationalen Universitäten und Bildungseinrichtungen hat Frau Dr. Bartsch zahlreiche Praxisprojekte oder Workshops geleitet und schöpft aus Erfahrung mit namhaften Firmen und NGOs. Zudem ist sie Vizepräsidentin des Marketing-Club München und Mitglied des Vorstands der FGM Fördergesellschaft Marketing e.V.
Univ.-Prof. Dr. Armin Nassehi
Was macht die Krise mit uns? Menschen, Kultur, Digitalisierung @Institut für Soziologie, LMU München, Lehrstuhlinhaber
Prof. Dr. Armin Nassehi, geb. 1960 in Tübingen, ist seit 1998 Inhaber des Lehrstuhls für Soziologie an der LMU in München. Die Schwerpunkte seiner Forschung liegen in der soziologischen Theorie, Gesellschaftstheorie, Kultursoziologie, politische Soziologie, Organisations- und Religionssoziologie. Als Mitglied im Vorstand des humanwissenschaftlichen Zentrums der LMU ist Prof. Dr. Nassehi weiterhin Mitglied im Vorstand des Münchner Kompetenzzentrums Ethik und des Senats und Hochschulrates der LMU. Er ist außerdem seit 2012 Mitglied im Vorstand des Forschungsinstituts für Philosophie in Hannover. Im Jahre 2018 wurde er von der Deutsch. Gesellschaft für Soziologie mit dem Preis für "Herausragende Leistungen auf dem Gebiet der öffentlichen Wirksamkeit der Soziologie" ausgezeichnet. 2019 veröffentlichte er sein neuestes Werk „Muster: Theorie der digitalen Gesellschaft“, 2020 seine Studie „Das große Nein. Eigendynamik und Tragik des gesellschaftlichen Protests“.
Stefan Unterlandstättner
DKB - Das kann Bank – auch in und nach der Krise! @Deutsche Kreditbank AG, Vorsitzender des Vorstands
Stefan Unterlandstättner ist seit 1. Januar 2013 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kreditbank AG. Zu den Themen, für die er vorrangig zuständig ist, gehören Strategie und Beteiligungen, Digitale Transformation, Nachhaltigkeit, Personal, Recht, die Unternehmenskommunikation und das Marketing sowie das Treasury der DKB und das Geschäft mit den Sparkassen. Von 2001 bis 2003 war Stefan Unterlandstättner Sprecher der Geschäftsleitung in der Berliner Niederlassung der BayernLB. Er verantwortete das Geschäft in den neuen Bundesländern. Anschließend war er Mitglied der Geschäftsfeldleitung Finanzinstitutionen und Öffentliche Hand der BayernLB, bevor er im März 2005 in den Vorstand der DKB AG berufen wurde. Stefan Unterlandstättner ist seit 2014 Mitglied des Kuratoriums der FGM Fördergesellschaft Marketing e.V.